Zusammenarbeit mit dem Träger

Die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Gera ist eine "Körperschaft des öffentlichen Rechts". Sie ist ein Zusammenschluss der Sprengel St. Johannis, St. Trinitatis, St. Salvator, St. Michael (Pforten), St. Peter (Leumnitz) und St. Christophorus (Bieblach). In der Trägerschaft der Kirchgemeinde befinden sich das Evangelische Jugendhaus Shalom und die beiden Evangelischen Kindertagesstätten „Löwenzahn“ und „Regenbogenfisch“.

 

In der Kirchgemeinde stellt der Gemeindekirchenrat das wichtigste Entscheidungsorgan dar. Er berät und entscheidet unter anderem zu Fragen des geistlichen Lebens und der Verwaltung und setzt sich aus 16 gewählten ehrenamtlichen Mitgliedern und den in der Kirchgemeinde tätigen Pfarrerinnen und Pfarrern zusammen.

 

Für die Kindertagesstätten ist der Gemeindekirchenrat das Entscheidungsgremium beim Leitungspersonal und dem Haushaltsplan und hat für die inhaltlichen Fragen einen eigenen Ausschuss berufen.

 

Für die laufenden Geschäfte der Kirchgemeinde wurde ein/e geschäftsführende/r Pfarrer/in berufen.

 

Mit der Verwaltung der Kindertagesstätten ist der Kirchmeister der Kirchgemeinde Gera beauftragt. Zu seinen Aufgaben zählen die Umsetzung und Kontrolle des Haushalts-planes und der gesetzlichen Vorschriften, Meldung der Kinderzahlen für die Fachpersonalkosten, Erstellung von Statistiken, Betreuung des Personals sowie das Treffen von operativen Entscheidungen, die für das Betreiben der Kindertagesstätten erforderlich sind.

 

Für die Buchhaltung der Kindertagesstätten hat die Kirchgemeinde Gera eine Kooperation mit der Buchungs- und Kassenstelle des Kreiskirchenamtes Gera.

Für die Lohnrechnung hat die Kirchgemeinde Gera eine Kooperation mit der Zentralen Gehaltsabrechnungsstelle der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands.

 

In den Kindertagesstätten gibt es jeweils eine Leiterin und eine Stellvertreterin. Sie sind zuständig für die fachliche und persönliche Führung der Mitarbeiter, Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Elternbeirat, interne Verwaltungsaufgaben, Zusammenarbeit mit dem Träger, Grundschulen, Ausbildungsstätten, Behörden und Institutionen sowie für die Öffentlichkeitsarbeit.

 

In Fragen der Weiterbildung und der Fachberatung der Kindergärten gibt es eine enge Zusammenarbeit mit der Diakonie Ostthüringen gGmbH und der Diakonie Mitteldeutschland.

 

Gemeinsam mit dem Team wurde diese Konzeption erarbeitet, deren Umsetzung in der Verantwortung des gesamten Teams liegt.